Marsyas


Marsyas
{{Marsyas}}
Satyr*, der die von Athene* erfundene und – weil das Blasen des Instruments ihr Gesicht entstellte – gleich danach weggeworfene Flöte aufhob und es darauf zu so großer Meisterschaft brachte, daß er sich auf einen Wettkampf mit Apollon* einließ. Der Gott siegte, denn er konnte, anders als der Bläser, zu seinem Saitenspiel singen. Dem Unterlegenen zog er bei lebendigem Leib die Haut ab. Die Tränen der Nymphen*, die den Satyr beweinten, vereinigten sich zu dem kleinasiatischen Fluß Marsyas (Ovid, Metamorphosen 382–400; Fasti VI 697–710).
Von einer bronzenen Athene-Marsyas-Gruppe des Myron (um 450 v. Chr.) befindet sich eine fast vollständige Kopie in Rom (Vatikan, Musei Ex-Lateranensi). Unter den zahlreichen Gemälden, die entweder den musikalischen Wettstreit oder die »Bestrafung« des Marsyas darstellen, zeichnet sich Pietro Peruginos Bild ›Apoll und Marsyas‹ (um 1500, Paris, Louvre) durch besondere Dezenz aus: Überlegen wartet der Gott, der sich seines Sieges sicher ist, während der Satyr hingebungsvoll spielt. Nach Ovids Metamorphosen, mit dem Berggott Tmolos* und dem bereits Eselsohren tragenden Midas*, hat Jacob Jordaens sein Bild ›Apollo und Marsyas.‹ gemalt (1637, Madrid, Prado) – hier wurde also, sofern der Titel nicht zu Un-
recht gewählt wurde, der Wettkampf des Gottes mit Pan* eingemischt.

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marsyas — MARSŶAS, æ, Gr. Μαρσύας, ου, ein Satyr, der auch Masses nach einigen geheißen. Plutarch. de musica. p. 1133. T. II. Opp. Man giebt ihn für des Olympus, Apollod. l. I. c. 4. §. 2. oder, nach andern, des Oeagrus, Hygin Fab. 165. und, nach den… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Marsyas II — Sire Trimdon Grandsire Son in Law Dam Astronomie Damsire Asterus Sex Stallion Foaled …   Wikipedia

  • MARSYAS — Satyre qui, d’après la tradition grecque, trouva la flûte qu’Athéna avait inventée, mais qu’elle avait jetée loin d’elle parce que ses joues étaient déformées quand elle en jouait. Lorsque Marsyas fut passé maître dans l’art de cet instrument, il …   Encyclopédie Universelle

  • Marsyas — Marsyas, ursprünglich Gott des gleichnamigen Flusses bei Kelänä in Phrygien, im griech. Mythus ein Silen, Sohn des Hyagnis oder Oiagros, Lehrer des Olympos (s. d.) im Flötenspiel, fand die von Athene weggeworfene Flöte und forderte Apollon zum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marsyas [1] — Marsyas, 1) ein Phrygier, Sohn des Olympos, od. des Öagros od. des Hyagnis, trug zuerst die Töne der siebenröhrigen Hirtenpfeifeauf zwei Flöten über, welche als Doppelflöte zugleich geblasen werden konnten. Nach der Fabel hatte Athene dieses… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marsyas [2] — Marsyas (a. Geogr.), 1) Ebne Kölesyriens; von der Küste bei Tripolis u. Arados, östlich bis an die Wüste von Palmyra; sie war von Hügelreihen durchzogen, welche räubische Ituräer bewohnten; j. Dschunia; 2) Nebenfluß des Orontes in Syrien; 3)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marsyas — Marsyas, lydischer Flötenspieler, ließ sich mit Apollo u. dessen Lyra in einen Wettkampf ein, wurde nach dem Urtheile der Musen besiegt und lebendig geschunden. Die Mythe scheint den Vorzug der griech. von dem Liede begleiteten Musik vor der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Marsyas — For other uses, see Marsyas (disambiguation). Marsyas under Apollo s punishment; İstanbul Archaeology Museum …   Wikipedia

  • Marsyas — Der geschundene Marsyas (Louvre) Marsyas (griech. Μαρσύας = Marsýas, lat. u. dtsch. Mársyas); ursprünglich Gott des gleichnamigen Flusses, der bei Kelainai entspringt, eine im Altertum blühende Stadt im südlichen Phrygien, an den Quellen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Marsyas — Pour les articles homonymes, voir Marsyas (homonymie). Le concours entre Apollon et Marsyas. Base de Mantinée, œuvre de l atelier de Praxitèle, IV …   Wikipédia en Français